Die besten Restposten Angebote aus 150 Ländern

Mehr als 75.000 zufriedene Benutzer

Angebote günstiger um bis zu 90% des UVP

Direkter Kontakt zu den Wiederverkäufern und Großhändlern

Regelungen des Auftragnehmerverifizierungsdienstes

§ 1 Allgemeine Bestimmungen

  1. Auftragnehmer - Merkandi LTD, im Folgenden als Merkandi bezeichnet, mit Sitz in England, Unit 4E, Enterprise Court, S63 5DB Rotherham.
  2. Auftraggeber – ein Unternehmer oder eine Privatperson, die den Auftragnehmer-Überprüfungsdienst bestellt.
  3. Dienstleistung zur Überprüfung des Auftragnehmers - im Folgenden als Dienst bezeichnet, besteht in der Überprüfung des vom Auftraggeber angegebenen Auftragnehmers und der anschließenden Übermittlung eines Berichts mit allen gefundenen Informationen, die dem Auftraggeber bei der Entscheidung über die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber helfen können ausgewählten Auftragnehmer. Die Dienstleistung wird vom Auftragnehmer erbracht.
  4. Dienstleistungskosten – der Betrag, den der Kunde zahlen muss, um den Auftragnehmerüberprüfungsdienst durchzuführen.

 

§ 2 Leistungsumfang

  1. Der Auftraggeber erteilt über die Merkandi-Website eine Bestellung für den Auftragnehmerverifizierungsservice. Die Kosten für den Service werden auf der Serviceauftragsseite angegeben und betreffen die Überprüfung eines vom Auftraggeber angegebenen Auftragnehmers.
  2. Nach Bezahlung der vom Auftraggeber bestellten Leistung erhält der Auftragnehmer eine Bestätigungsnachricht. Ab diesem Zeitpunkt hat der Auftraggeber unbegrenzt Zeit, das Leistungsformular auszufüllen, in dem ich dem Auftragnehmer die erforderlichen Daten des verifizierten Auftragnehmers, den er verifizieren möchte, mitteile.
  3. Nach dem Ausfüllen des Serviceformulars beginnt der Besteller mit der Ausführung innerhalb von 3 Werktagen ab dem Datum der Fertigstellung. Kann der Termin für die Leistungserbringung nicht eingehalten werden, verpflichtet sich der Auftragnehmer, dies dem Auftraggeber unverzüglich mitzuteilen, und die Frist richtet sich in diesem Fall nach individuellen Vereinbarungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.
  4. Der Service gilt als abgeschlossen, wenn der Verifizierungsbericht an den Kunden gesendet wird, der Folgendes umfasst:
    1. Grundlegende Angaben zum Auftragnehmer wie Adresse, Land, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Rechtsform etc.
    2. Informationen zu den wichtigsten Risikofaktoren
    3. Informationen zu Vorstand, Aktionären und Unternehmensgeschichte
    4. Informationen über das Ergebnis der Überprüfung einzelner Tätigkeitsbereiche des Unternehmens
    5. Gegenparteibewertung
  5. Der Auftragnehmer sendet alle abgerufenen Informationen mit dem Vorbehalt, dass möglicherweise nicht alle der oben genannten Listen verfügbar sind. Alle Informationen werden vom Auftragnehmer an die vom Auftraggeber im Benutzerkonto angegebene oder bei der Bestellung des Verifizierungsdienstes des Auftragnehmers angegebene E-Mail-Adresse gesendet.
  6. Wenn der Auftragnehmer den vom Auftraggeber angegebenen Auftragnehmer nicht überprüfen kann, wird der für die Leistung bezahlte Betrag innerhalb von 3 Werktagen auf das Konto des Auftraggebers zurückgebucht. Die Erstattung erfolgt in derselben Form wie die Zahlung des Kunden für die Dienstleistung. Ist eine solche Rücksendung nicht möglich, wird sich der Auftragnehmer mit dem Auftraggeber in Verbindung setzen, um eine andere Form der Rücksendung zu vereinbaren. &Nbsp;
  7. Der Dienst steht unbefristet zur Verfügung, mit der Maßgabe, dass die Nutzung nur möglich ist, wenn der Auftraggeber über ein aktives Konto auf der Merkandi-Plattform verfügt.
  8. Der Verifizierungsbericht kann nur in einer der folgenden Sprachen geliefert werden: Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Polnisch.

 

§ 3 Rücksendungen

  1. Der Kunde hat die Möglichkeit, das Entgelt für die erbrachte Dienstleistung innerhalb von 100 Kalendertagen ab dem Datum der Bestellung der Dienstleistung zu erstatten. Nach 100 Kalendertagen ab dem Datum der Bestellung des Dienstes hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung.
  2. Die Bedingung für die Rückgabe ist, dass der Dienst nicht gestartet wurde. Zum Zeitpunkt des Ausfüllens des Serviceformulars erlischt das Rückgaberecht, außer in den unter Ziff. 6 &se; 2 und Pkt. 1, 2 und 3 &se; 4.
  3. Um eine Rückerstattung zu erhalten, sollte sich der Besteller an das Merkandi-Kundendienstbüro wenden, dessen Kontaktdaten auf der Registerkarte Kontakt auf der Website verfügbar sind: https://merkandi.pl/contact. 

 

§ 4 Beschwerden

Der Auftragnehmer ermöglicht die Einleitung des Beschwerdeverfahrens in folgenden Fällen:

  1. Die Leistung wurde vom Auftragnehmer nicht innerhalb der als Lieferdatum des Prüfberichts angegebenen Frist erbracht.
  2. Der Kunde hat einen Verifizierungsbericht für einen anderen Auftragnehmer als den in der Bestellung angegebenen erhalten.

Um eine Beschwerde einzureichen, wenden Sie sich bitte an das Merkandi-Kundendienstbüro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Registerkarte Kontakt auf der Website: https://merkandi.pl/contact. Im Inhalt der Reklamation ist der Auftraggeber verpflichtet, seine vollständigen Daten, Kontaktdaten, die Nummer der bezahlten Rechnung anzugeben und mindestens eines der oben genannten anzugeben Fälle, die die Einleitung des Beschwerdeverfahrens durch Merkandi rechtfertigen.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die Reklamation innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Bestätigung des Eingangs der Mitteilung zu prüfen.
 

§ 5 Verantwortung

Der Auftragnehmer ist allein dafür verantwortlich, dem Auftraggeber den Verifizierungsbericht zur Verfügung zu stellen. Der Bericht wird mit größter Sorgfalt auf der Grundlage zuverlässiger Quellen erstellt, der Auftragnehmer haftet jedoch nicht für die Zuverlässigkeit des Auftragnehmers oder für die Richtigkeit und Aktualität der im Bericht enthaltenen Daten. Der Auftragnehmer erklärt, dass die Bewertung des Auftragnehmers eine Zusammenfassung aller durchgeführten Überprüfungen ist. Eine positive Bewertung des Auftragnehmers bedeutet nicht, dass in Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer kein Risiko besteht. Der Kunde übernimmt daher die Zusammenarbeit und führt alle Geschäfte mit der Gegenpartei auf eigenes Risiko durch. &Nbsp;

 

§ 6 Schlussbestimmungen

In Angelegenheiten, die nicht durch diese Bestimmungen abgedeckt sind, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Merkandi und die einschlägigen Rechtsakte.

Kostenfreier NEWSLETTER

Tägliche Benachrichtigungen über neue Produkte und Neuigkeiten bei Merkandi.

Mit dem Abonnieren des Newsletters erklären Sie sich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken einverstanden.